Linsenbällchen mit fruechtiger Tomaten-Joghurt-Sauce

Zutaten für 2 Portionen

120 g   rote Linsen

1 Stück Zucchini

2          Frühlingszwiebeln

150 g   Hüttenkäse

1          Ei

2-3 EL Semmelbrösel

Je 1 TL             Salz, Kurkuma, Ingwerpulver,

Ras el Hanout

2 EL     Öl zum Braten

Tomaten-Joghurtsauce

2          Frühlingszwiebeln

1 kleine Dose geschälte Tomaten

2 EL     Tomatenmark

2 EL     Ghee oder Öl

1 TL     Tandoori-Masala

1 TL     gekörnte Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Paprika

2 TL     Agavendicksaft

4 EL     Sahnejoghurt

 

Zubereitung:

 

  • Linsen 10 Minuten kochen, auf ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen. Zucchini waschen und grob raspeln. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und klein schneiden. Alles in eine Schüssel geben.

 

  • Hüttenkäse, Ei, Semmelbrösel und Gewürze zugeben, gut vermischen. Die Masse sollte sich gut zu Bällchen formen lassen. Im heißen Öl die Bällchen rundum goldbraun braten.

 

  • Für die Sauce, die Frühlingszwiebeln putzen und fein hacken. Das Öl in einen kleinen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin farblos anbraten. Tomatenmark und Geschälte Tomaten zugeben. Eine halbe Dose Wasser dazu gießen.

 

  • Mit Salz, Pfeffer, Paprika, gekörnte Brühe und Tandoori-Masala würzen. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Agavendicksaft abschmecken. 2 Esslöffel Sahnejoghurt unterziehen, nicht mehr kochen lassen.

 

  • Sauce in Schälchen schöpfen und die Linsenbällchen anrichten, mit Sahnejoghurt toppen. Evtl. mit Sprossen oder Petersilie bestreuen und genießen.

 

 

Der Togo-Tipp: zum Mitnehmen die Bällchen 10 Minuten im Backofen erhitzen bei 130 °C. Tomatensauce erhitzen und im Warmhaltebehälter transportieren. Die Linsenbällchen getrennt von der Sauce mitnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.