Kokosbohnen aus dem Wok mit Curryfisch

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Prinzess oder Buschbohnen

2 EL Ghee

4 EL Kokosraspeln

2 Stück Zwiebeln

20 Kirschtomaten oder große 4 Tomaten

4 cm Ingwer

Je 1 TL Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Salz

2 TL brauner Zucker

2 Zweige Bohnenkraut frisch oder 2 TL getrocknet

Curryfisch

700 g Kabeljaufilet

Je Prisen Salz, Pfeffer

2 EL Madras-Curry mild

2 EL Dinkel- oder Weizengrieß

3 EL Ghee oder Öl mit Butter gemischt

1 Stück Zitrone

 

 

Zubereitung Kokosbohnen:

  • Die Bohnen putzen, waschen und 5 Minuten im kochenden Salzwasser mit dem Bohnenkraut zusammen, blanchieren. Abgießen und gut abtropfen lassen.
  • Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Kirschtomaten waschen und halbieren (ganze Tomaten grob würfeln), beiseitestellen. Ingwer waschen und fein würfeln. Kokosflocken bereitstellen.
  • Wok mit dem Ghee erhitzen, Zwiebel und Ingwer darin anbraten. Erst die Kokosflocken zugeben und anbraten und anschließend die Gewürze kurz mitbraten.
  • bohnen zufügen und ca. 5 Minuten unter wenden kräftig rührbraten evtl. Hitze etwas reduzieren, dass die Gewürze nicht verbrennen. Kirschtomaten zufügen, unterheben. Mit Salz, Pfeffer, braunen Zucker und Zitrone abschmecken.

 

Zubereitung Curryfisch:

  • Fischfilet waschen, trocken tupfen und in 3cm-breite Stücke schneiden. Fisch mit Salz, Pfeffer und Curry würzen.
  • Ghee in einer Pfanne erhitzen. Die Fischstücke im Grieß wenden und von beiden Seiten in ca. 4 Minuten knusprig goldbraun braten.
  • Kokosbohnen auf Tellern anrichten, je 3 Fischstücke obenauf legen und mit Zitronenachteln belegt servieren. Bon Apetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.